Eine runde Sache – der 1. Lieblang-Cup

Dass Jungs gerne Fußball spielen, darüber wundert sich wohl niemand. Aber Mädchen? Die sollten doch eher Ballett- oder Reitstunden nehmen. Oder?

Betrachtet man einmal die Statistik, erkennt man, dass die deutschen Fußballerinnen nicht nur durchschnittlich mehr Tore pro Spiel schießen sondern auch mehr internationale Erfolge feiern konnten. Ein guter Grund für die Lieblang Service GmbH neben kulturellen Einrichtungen wie den Reiss-Engelhorn-Museen und sportlichen Größen wie den Mannheimer Adlern, auch junge Fußballtalente finanziell zu unterstützen. Die Wahl fiel auf die Mädchenmannschaften der Spvgg Sandhofen, deren Spielerinnen natürlich gerne der Frauenfußball-Nationalmannschaft nacheifern wollen. Kein Wunder, sind die Frauen um die Weltklasse-Torhüterin Nadine Angerer doch gerade zum achten Mal Europameister geworden.

Wenn es beim zweitägigen Turnier in Sandhofen auch nicht gleich um die ganz große Schale ging, waren trotzdem alle voll dabei. Mütter verkauften Kuchen, Väter gaben vom Spielfeldrand taktische Anweisungen und die Mädels passten, dribbelten und schossen. Und wer weder das eine noch das andere tat, der feuerte die Mannschaften mit den von Lieblang ebenfalls gesponserten Klatschpappen an.

Etwa 1.400 Besucher verfolgten das Fußballspektakel bei schönstem Kaiserwetter. Ausgetragen wurden die Turniere unter den angetretenen Mannschaften der B-, C-, D- und E-Juniorinnen. Besonders freut uns, dass die B-Jugend der Svgg Sandhofen einen der heiß ersehnten Gewinner-Pokale erspielen konnte. Und auch wenn es bei manchen Mannschaften nicht für den Sieg gereicht hat, so ging doch keines der Mädchen mit leeren Händen nach Hause. Jede Mannschaft erhielt einen Pokal und jede Spielerin eine Medaille mit Urkunde und Mannschaftsfoto.

Trotz einiger nicht erschienener Mannschaften war es ein rund um gelungener 1. Lieblang-Cup, auf dessen Fortführung im nächsten Jahr sich schon heute alle freuen.

Die Lieblang Dienstleistungsgruppe – Von Menschen für Menschen

Zurück